1:87

Pritschenhängerzug (MB LP 333) "Transit Transport"

Artikel-Nr. 042902

Das Tausendfüßler-Gespann aus dem hohen Norden

Im hohen Norden sollte der Tausendfüßler gleich als sechsachsiges Gespann den Aufbruch in die neue Bundesrepublik mit ihren Transportaufgaben symbol... Im hohen Norden sollte der Tausendfüßler gleich als sechsachsiges Gespann den Aufbruch in die neue Bundesrepublik mit ihren Transportaufgaben symbolisieren – ein kraftvoller Zug! Die Flensburger Spedition „Transit Transport 7111“ orderte einst das Vorbild, das WIKING jetzt zeitgenössisch miniaturisiert, und spendierte ihm zusätzlich einen dreiachsigen Anhänger. 1947 hatte Heinrich Peter Petersen am Flensburger Hafen die Spedition gegründet, 1962 wurde eine neue Speditionsanlage in der Schleswiger Straße in Flensburg eröffnet. Der Tausendfüßler war der erste Hängerzug von Spediteur Petersen. Mercedes-Benz baute den ungewöhnlichen Lkw mit doppelter Vorderachse zum Ende der 1950er-Jahre als Notlösung aufgrund der Seebohmschen Gesetze. Nur durch die dritte Achse war es möglich, einen Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 16 Tonnen zu bauen. 1960 wurde das zulässige Gesamtgewicht für zweiachsige Lastwagen dann wieder von 12 auf 16 t erhöht. Deshalb wurde der LP 333 nur von 1958 bis 1961 gebaut. Es entstanden insgesamt 1833 Fahrzeuge, 354 davon im letzten Produktionsjahr. Der „Tausendfüßler“ von Mercedes-Benz markiert den Beginn der logistischen Wertschätzung von Frontlenker-Lkw, die seinerzeit weit hinter den Haubern zurücklagen.

mehr erfahren

Baujahr Originalhersteller
1958-61

Modellcharakter
Spedition aus dem hohen Norden

Im Programm zum Monatsende
2020-06

Online verfügbar
ja

EAN 4006190429023

27,28 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

Könnte Ihnen auch gefallen

Pritschenlastzug (MB) "Transit Transport"
9,25 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten