1:87

Tieflader (Scheuerle) 6-achs mit Kaelble Schwerlastpritsche

Artikel-Nr. 085139

Das Kaelble-Superlativ des Klassiker-Schwertransports

WIKING kann mit der Mai-Auslieferung im Klassikerprogramm nochmals punkten: Mit der Schwerlastzugmaschine Kaelble KDV 22Z und dem sechsachsigen Tiefla... WIKING kann mit der Mai-Auslieferung im Klassikerprogramm nochmals punkten: Mit der Schwerlastzugmaschine Kaelble KDV 22Z und dem sechsachsigen Tieflader von Scheuerle hält ein neuer Filigran-Superlativ in den Maßstab 1:87 Einzug. Die Berliner Modellbautraditionalisten nahmen sich einer der leistungsstärksten und ebenso voluminösesten Zugmaschine der 50er-Jahre an: Der Kaelble KDV 22Z beeindruckt im Original allein schon durch seine faszinierende Größe. Die imposante Haube lässt den Betrachter durchaus ehrfürchtig nach oben Blicken. WIKING schuf die Backnanger Zugmaschine nach mehrmonatiger Rekonstruktionszeit anhand eines erhalten gebliebenen Vorbilds und der Konstruktionsunterlagen. Dass die Doppelkabine den besonderen Charakter der Zugmaschine ausmacht, versteht sich von selbst. Und auch die Proportionen des neuen Gespanns können überzeugen: Denn mit dem sechsachsigen Tieflader aus dem Hause Scheuerle wurde der modellbauerische Superlativ vollendet. Der Tieflader nach Vorbild des Typs „T5061-S“ besteht aus vier Baugruppen – der Zugdeichsel, den mächtigen Fahrwerken sowie dem dazwischen liegenden „Bett“, das als Tragfläche für die Transportlast dient. Dass der Scheuerle-Tieflader bei WIKING für Schwer- und Langtransporte gleichermaßen gerüstet ist, zeigen die Rungen auf den Fahrwerken. Auch das sechsachsige Tiefladergespann verfügt über eine funktionale Achslenkung. WIKING realisiert die konstruktive Lösung über zwei Schlaufendrähte, die die beiden Fahrwerke mit ihren Achsen verbinden und so die Zugbewegung zusammenführen.

mehr erfahren

Baujahr Originalhersteller
1950

Im Programm zum Monatsende
2006-05

Online verfügbar
Nein

Werkseitig vergriffen seit
2011-12

EAN 4006190851398

28,89 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten