Neuheiten 2018 in 1:32

Neueste Schleppergeneration von Fendt, John Deere und Spezialisten von Claas und Bergmann

31.01.18

•Fendt 1050 Vario mit imposanten Auftritt
•Mähdrescher-Youngtimer: Claas Commandor 116 CS
•Radlader-Spezialist von Claas und Liebherr
•Schlepper-Duo von John Deere für`s nächste Jahrzehnt

Die Offensive im Maßstab 1:32 geht weiter: WIKING setzt den Ausbau des internationalen Programms landwirtschaftlicher Modelle im Präzisionsmaßstab auch im Neuheitenjahr 2018 fort! Die Traditionsmodellbauer konnten sich angesichts der Innovations- und Investitionskraft nach mehr als einem Jahrzehnt im Top-Segment der Highend-Miniaturen einen reputierten Namen verschaffen. Die WIKING-Sortimentsphilosophie setzt weiterhin auf ein Höchstmaß an Filigranität bei gleichzeitig vorbildgerechter Funktionalität. Mit genau diesem Detailkomfort hat sich WIKING erfolgreich an die Qualitätsspitze des Premium-Segments hochfeiner Landmaschinenmodelle vorgearbeitet.

Erster Claas-Youngtimer als Präzisionsmodell in 1:32 erinnert an die 1990er-Mähdrescher-Ära des Commandor

Der Commandor 116 CS begleitete die Claas-Mähdrescherepoche im letzten Jahrzehnt des vorigen Jahrtausends – die Leistungsfähigkeit des von 1993 bis 1995 gebauten Vorbilds galt bereits damals als wegweisend. Heute ist dieser Selbstfahrer längst eine Youngtimer-Legende, die freilich in zahlreichen landwirtschaftlichen Betrieben noch im Einsatz ist.

Beim Fendt 1050 Vario sorgt imposante Zwillingsbereifung für bessere Verteilung der Radlast

Dieser Marktoberdorfer Kraftprotz ist ein Hingucker – als Original und auch im Modell! WIKING rüstet den Fendt 1050 Vario mit Zwillingsreifen auf, was den ohnehin volumengroßen Leistungsschlepper noch imposanter erscheinen lässt. Die Zwillingsreifen verteilen die Radlast auf zwei Räder, so dass im Feldbetrieb die Aufstandsfläche erheblich vergrößert wird. Als „German Meisterwerk“ geht die Marktoberdorfer Großschlepper-Baureihe in die Fendt-Geschichte ein.

Wendiger Radlader mit Volumenschaufel und Palettengabel gibt Claas Torion 1812 auf dem Hof klares Aufgabenprofil

Effizienz zählt – mit einem Radlader rüsten sich landwirtschaftliche Großbetriebe immer häufiger für den Materialumschlag. Dabei setzt Claas auf den Torion 1812, dem es mühelos gelingt, auch Volumen umzuschlagen. Es steht außer Zweifel, dass die Anforderungen auch an die hofseitige Verladetätigkeit seit der Jahrzehntwende gewachsen sind. WIKING folgt der Entwicklung und stellt den Claas Torion 1812 im Präzisionsmaßstab 1:32 mit allen vorbildgerechten Funktionen vor.

WIKING stellt erste Baumaschine nach Vorbild des wendigen Liebherr Radladers 556 vor

Es ist die erste „reinrassige“ Baumaschine, die WIKING in 1:32 vorstellt. Tatsächlich kann der Liebherr Radlader 556 im Praxiseinsatz mühelos überzeugen – die Baumaschinenpalette leistet einen verlässlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Gerade dem Liebherr Radlader 556 gelingt eine hohe Umschlagleistung – zugleich werden durch das treibstoffeffiziente Antriebskonzept die Betriebskosten gesenkt und die Umwelt geschont. Das neue, von WIKING miniaturisierte robuste Schaufeldesign ermöglicht ein schnelles und effizientes Befüllen der Schaufel.

Mit dem neuen John Deere 6250R startet die Schleppergeneration schon jetzt ins nächste Jahrzehnt

Es wird der Schlepper sein, der das Bild von John Deere auf vielen Höfen Europas bis weit in die 2020er-Jahre hinein prägen wird. John Deere hat seinem Marktanspruch durch die neue Portfolio-Erweiterung der 6R-Traktoren Rechnung getragen. Zum neuen Spitzenmodell gehört der 6250R, den WIKING topaktuell miniaturisiert hat.

In der Schlepperklasse über 300 PS besitzt der John Deere 7310R Überzeugungskraft

Der neue John Deere 7310R verschafft sich in der höchsten Leistungsklasse der Schlepperwelt über 300 PS einen starken Auftritt. WIKING hat den Großschlepper mit immerhin elf Tonnen Leergewicht in bewährter Weise miniaturisiert.

Mit dem Bergmann Universalstreuer TSW 6240 S gelingt das effiziente Ausbringen aller Streugüter

Bergmann hat mit seinem Universalstreuer den gewachsenen Bedürfnissen der landwirtschaftlichen Großbetriebe Rechnung getragen. Mit modernen Universal-Breitstreuwagen werden hochwertige Streugüter wie Kompost, Bioklärschlamm, Kalk und alle Arten von Rinder- und Geflügeldung großflächig und umweltgerecht ausgebracht. Das Fahrgestell haben die Präzisionsmodellbauer von WIKING ebenso wie den Bordrahmen aus Metall erstellt, die Bordwände entstehen aus Kunststoffbauteilen. Die Bedruckung aller Bauteile ist ebenso filigran ausgestaltet wie die elektrischen und hydraulischen Leitungen.

News_detail_262_1a4d3e7832000b8e3ce7366c74dc3087