Mercedes-Benz T-Modell

T-Modell der E-Klasse mit Modell-Eleganz

20.11.17

Feine Formen und Elemente: T-Modell überzeugt mit Hochglanz-Chromdetails

• Topaktueller Pkw ergänzt WIKING-Programm
• Ideale Spaltmaße von Karosserie und Verglasung
• Schon 1989 überraschte das erste T-Modell


WIKING-Kontraste von gestern bis heute können so reizvoll sein: Das erste T-Modell aus WIKING-Formen macht auf den ersten Blick deutlich, welch epochale Design-Entwicklung der Kombi der E-Klasse bis heute genommen hat. Wer dieses topaktuelle Modell in seiner Hand betrachtet und seine Aura fühlt, spürt den Charme der Mercedes-Benz-Karosserie – die wohlgeformten Radien vorn und hinten, aber auch die Eleganz in der Dachlinie. Nachdem bereits im zurückliegenden Modelljahr die Limousine vorgestellt wurde, feiert das neue T-Modell der E-Klasse von Mercedes-Benz nun auch in 1:87 Premiere. Die Miniatur überzeugt durch ihre weichen, fließenden Linien, die die Kombiversion zu einem gefälligen Reisewagen machen. Filigran ausgearbeitet ist die Front mit ihrer dominanten Schürze und ihren breiten Lufteinlässen, aber auch die charaktervoll geschwungene Karosseriekontur fällt beim 1:87 sympathisch ins Auge. Vor allem so typprägende Elemente wie die eingesetzten Frontscheinwerfer werden aufwendig und mit geringsten Spaltmaßen in die 1:87-Karosserie eingeführt. Hinzu kommt der vorbildgerechte Bedruckungskomfort sowie aufwendiges Chrom-Folienheißprägen, das WIKING an diesem Modell realisiert.

Das erste T-Modell fiel in die WIKING-Aufbruchjahre

Ein Rückblick sei an dieser Stelle gestattet, weil die Vorstellung des Ur-Ahn der neuen E-Klasse in eine besondere WIKING-Epoche fällt. WIKING schaffte schon mit der ersten E-Klasse Fakten und überraschte 1989 die wieder aktivierte Fangemeinde mit einem Mercedes-Benz 230 TE in den Farben der Berliner Autobahnpolizei. Fünf Jahre nachdem die Familie Sieper das WIKING-Ruder übernommen hatte, ging es seinerzeit spürbar voran. Die erste Generation des T-Modells war auch ein modellbauerischer Quantensprung – die topaktuelle Miniatur setzt nochmal eins drauf.

News_detail_258_bfad9ba3279526b124807907084d661f