Baustellen-Legende Fuchs-Bagger

Premiere mit Baggerschaufel und Abrissbirne

19.03.17

Ein Klassiker besonderer Güte: Wendiger Fuchs-Bagger gilt als Baustellen-Legende

• Vorbild der Baujahre 1959 bis 1970 miniaturisiert
• Vielseitige Einsatzvarianten werden folgen


WIKING präsentiert einen wirklichen Bagger-Klassiker: Mit dem Fuchs-Vorbild F 301 der Baujahre zwischen 1959 und 1970 miniaturisieren die Traditionsmodellbauer eine Baumaschine, die jahrzehntelang auf Baustellen unterwegs war – Einzelexemplare sind sogar heute noch im Einsatz. Was den Sammler erfreuen wird: Die Einsatzvarianten des WIKING-Modells fallen denkbar vielseitig aus! Zur Premiere erscheint der Seilbagger Fuchs F 301 mit Baggerschaufel, Abrissbirne, Schleppstangen und Deichseln sowie einer Transporthalterung. Und damit ist erst der Anfang eines neuen Baufahrzeugs gemacht, das sich nahtlos in die WIKING-Typenreihe von Krupp-Ardelt, Menck, Orenstein & Koppel, aber auch Atlas einreiht.

Produktionserfolg: 15.000 Vorbilder bei Baufirmen im Einsatz

Der F 301 gilt heute als der bekannteste Fuchs-Bagger, immerhin wurde er über zwei Jahrzehnte hinweg in mehr als 15.000 Einheiten ausgeliefert. Der Erfolg mag im Rückblick nicht überraschen, denn der Hersteller entwickelte den Bagger während der Produktionsjahre immer weiter fort und bot dazu auch zahlreiche Arbeitseinrichtungen an. Von Beginn an im Fuchs-Werk Bad Schönborn gebaut, übernahm die Firma Schaeff 1985 die Fuchs-Produktion, die wiederum 2002 in die Terex-Gruppe integriert wurde.

News_detail_238_aed6548147073d941cc0d060c48e32af