Zentral-Landwirtschaftsfest 2016

17. bis 25. September 2016

24.08.16

Fliegl Abschiebewagen im Black-Panther-Design (1:32) und Deutz Agrotron in bayrischer Wölkchen-Optik (1:87)

• Zwei Exklusiv-Modelle am Messestand erhältlich
• WIKING-Stand auf Feldfläche 7063 in Halle 7
• Ausstellung zum Oktoberfest vom 17. bis 25. September


Das ist der große Spätsommer-Höhepunkt für die deutsche und internationale Landwirtschaft: Auf dem Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) begegnen sich 2016 wieder Tradition und Zukunft. WIKING zählt ebenfalls zu den 650 Ausstellern, die vom 17. bis zum 25. September 2016 bei der 126. Auflage des ZLF dabei sind. Gleich neben dem Oktoberfest dreht sich dann auf der Theresienwiese alles um die Land- und Forstwirtschaft. Besucher können die aktuellen Trends aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft sowie Ernährung entdecken und erleben.

Sondermodelle sind Blickfang einer jeden Sammlung

WIKING hält für die begeisterten Landmaschinenfreunde gleich zwei modellbauerische Leckerbissen bereit. So ist der Fliegl Abschiebewagen (ASW) (1:32) im Black-Panther-Design erhältlich – die dynamische Silhouette der geschmeidigen Raubkatze ist im edlen Silber auf den schwarzen Muldenflanken des Anhängers zu sehen. Außerdem hat WIKING den Deutz-Fahr Agrotron X720 (1:87) als Sonder-Editionsmodell im Messegepäck, der in urbayrischer Wölkchen-Optik den Schlepper ganz in den blauweißen Staatsfarben präsentiert – ein Hingucker für jede Sammlung. Selbstverständlich bringen beide Modelle die angestammte Detailkraft der WIKING-Präzisionsmodelle mit.

WIKING zeigt alles rund um das Thema Landwirtschaft

WIKING stellt neben den beiden Exklusiv-Modellen des ZLF aber auch weitere landwirtschaftliche Modelle aus. Alles ist während der gesamten Messedauer auf der Feldfläche 7063 in der Halle 7 zu sehen. Das ZLF ist die ideale Gelegenheit, sich außerdem über das ganze thematische Spektrum von Landwirtschaft und Ernährung zu informieren. 120.000 Quadratmeter Gesamtfläche bieten eine Vielfalt an Produkten und Informationen. Bei faszinierenden Vorführungen, verschiedenen Wettbewerben, sehenswerten Lehr- und Sonderschauen, aktuellen Diskussionen und Verlosungen kommt jeder auf seine Kosten. Das Motto in diesem Jahr lautet: „Landwirt-schaf(f)t Heimat“.

News_detail_219_55d24d2ec132fee5d4cef86960c48b3a