Intermodellbau 2017

05. bis 09. April 2017

20.03.17

Sondermodell der Dortmunder Lokalmatadoren Bergmann und Alborn am WIKING-Stand

• Traditionsmodellbauer am Stand E42 in Halle 7
• Mercedes-Benz Kurzhauber der Bergmann Brauerei
• MAN-Transportspezialist von August Alborn


Wer Spaß an Miniaturen und Modellbau besitzt, der ist vom 5. bis 9. April 2017 in den Dortmunder Messehallen genau richtig. Die Messe Intermodellbau ist immerhin die weltgrößte Messe für Modellbau und Modellsport – ein Event der miniaturisierten Superlative! Auf rund 48.000 m² Ausstellungsfläche werden von rund 550 ausstellenden Unternehmen mehr als 20.000 Einzelmodelle gezeigt. Dabei geht es um alle Maßstäbe. Das Besondere der Intermodellbau ist in jedem Jahr das Flair, das leidenschaftlich engagierte Modellbauer ins Herzen des Reviers bringen. Und selbstverständlich ist WIKING in der Halle 7 am Stand E42 mit dabei. Zu sehen gibt es dort das umfangreiche Modellprogramm aller erhältlichen Maßstäbe von 1:87 über 1:160 bis hin zu 1:43 und 1:32.

Historische Fotos machen Sondermodelle erst möglich

WIKING widmet ein Sondermodell der Bergmann Brauerei, die lange Jahre aus dem Alltags in einst Europas größter Bierstadt verschwunden war und seit geraumer Zeit eine Renaissance erlebt. In den 1960er-Jahren hatte jede der zahlreichen Brauereien Dortmunds eine eigene Fuhrparkfarbe – die Bergmann-Lkw waren in weißblauem Lack mit rotweißer Schriftzugleiste gehalten. Das Vorbild des Mercedes-Benz Kurzhaubers war im Auslieferverkehr zur örtlichen Gastronomie im Einsatz. Das zweite Sondermodell erinnert an den bis heute erfolgreichen Schwerlastlogistiker August Alborn, der schon in den 1960er- und 1970er-Jahren als Transportspezialist für Großfrachten unterwegs war. Der MAN-Hauber mit Transport- und Ballastpritsche sowie ein vierachsiger Tiefladeanhänger zählten damals zum facettenreichen Fuhrpark. WIKING miniaturisiert alle Modelle nach historischen Fotos der zeitgenössischen Vorbilder.

Attraktive Schauanlagen und Dioramen zu sehen

Zur Intermodellbau kommen auch 2017 Aussteller aus rund 20 Nationen nach Dortmund. Über 80.000 Besucher werden erwartet, jeder fünfte aus dem Ausland. Was wäre die Intermodellbau aber ohne die Dioramen und Schauanlagen der Modelleisenbahnfreunde? Auch in diesem Jahr präsentiert die weltgrößte Messe für Modellbau und Modellsport zum Schauen und Staunen die schönsten Ergebnisse jahrelanger aufwändiger und filigraner Arbeit in den Modellbauvereinen. Oft nehmen die Anlagen den Betrachter mit auf eine Zeitreise in die Geschichte der Eisenbahnen der Welt und der Regionen, die sie prägten.

News_detail_205_ac6214b4877c21d83f45231f22e41522