Neuheiten Dezember 2019

Innovativer Maßstab 1:32 mit flinkem Liebherr Radlader

Für die Freunde des Maßstabs 1:32 gibt es in der Dezember-Auslieferung ein brillantes Modell, das die Funktionsmöglichkeiten des Präzisions-maßstabes ausschöpft. WIKING lässt erstmals einen klassischen Radlader debütieren und hat den Liebherr Radlader L 556 XPower 32-fach verkleinert. Und natürlich haben die Maßstabsexperten von WIKING bei dieser Baumaschine zahlreiche vorbildgerechte Details und Funktionen realisiert – Maßstabsfreude kommt auf. Allein das optische Erscheinungsbild lässt die 1:32-Miniatur zum Hingucker werden – mit kraftvoller Anmutung und modellbauerischer Beweglichkeit.

Edition erinnert mit Kreidler, Henschel, Magirus, MB & Schlüter an Lebenswerk von Louis L. Lepoix

WIKING gelingen zum Jahresausklang modellbauerische Schlaglichter – die Dezember-Auslieferung wird zum Neuheiten-Feuerwerk! So erscheinen der legendäre DKW Schnelllaster 3=6 und der IHC 1455 XL als Youngtimer-Schlepper ebenso aus neuen Formen wie der Rungenauflieger in den Rheinkraft-Speditionsfarben. Die Traditionsmodellbauer lassen überdies den Büssing 4500 aus den 1950er-Jahren aus frisch geformtem Stahl purzeln und erinnern damit an den WIKING-Modellbaumeister Alfred Kedzierski, der einst das gleiche Modell unverglast miniaturisierte. Die unverwechselbare Modellphilosophie von WIKING und die Bedeutungstiefe deutscher Automobilgeschichte treffen unverkennbar bei der Themen-Edition zur Würdigung des Lebenswerkes von Industriedesigner Louis L. Lepoix zusammen – natürlich als limitierte Auflage in einmaliger Auslieferung. Henschel, Magirus, Mercedes-Benz aber auch Schlüter-Schlepper und die längst vergessene Kreidler Florett dürfen sich angesichts ihrer gemeinsamen Urheberschaft im Vorbilddesign über eine Revitalisierung in 1:87 freuen. WIKING sorgt darüber hinaus für willkommene Abwechslung bei den weiteren Sammelschwerpunkten. So können Blaulicht-Freunde endlich die neue Mercedes-Benz E-Klasse als Feuerwehr-Kommandowagen in Händen halten. Und der VW Amarok GP fährt mit Hardtop als Zugfahrzeug für das zeitgleich ausgelieferte Polizeiboot vor. Bei den Klassikern überraschen der VW T1 (Typ 2) als Bluna-Transporter und die Doka des VW T2 als Wolfsburger Kundendienstfahrzeug. Als WIKING-Schmankerl lassen die Traditions-modellbauer den Opel Blitz als WM Service-Fahrzeug vorfahren – genauso authentisch, wie ihn WIKING-Gründer Friedrich Peltzer vor einem halben Jahrhundert zur Freude der großen, damals vorzugsweise spielenden Modellautogemeinde ins Programm fahren ließ.

Alle Modelle auf einen Blick


Zurück