Porsche Schlepper-Boom

•Szenerie aus dem einstigen Werk in Friedrichshafen
•Demag Mobilkran verlädt Porsche Schlepper
•VW T1 als zeitgenössischer Servicewagen

Genauso mag es einst auf dem Hof der Porsche Schlepperproduktion in Friedrichshafen zugegangen sein! Der Mobilkran Demag V70 hievt einen Schlepper nach dem anderen auf bereitstehende Waggons der Deutschen Bundesbahn – ihr Ziel: die Ferngebiete im Norden Deutschlands. Und nach Bayern und Baden-Württemberg geht’s mit dem firmeneigenen Magirus-Rundhauber. So werden die späten 1950er-Jahre in 1:87 erlebbar! Tatsächlich erzählt diese WIKING-Edition von einmaliger deutscher Wirtschafts- und Landwirtschaftsgeschichte. Hersteller wie Porsche stellten für die bäuerlichen Betriebe maßgeschneiderte Traktoren bereit. Das zugehörige Werk in Friedrichshafen war 1956 gegründet worden. Innerhalb weniger Jahre rollten dort rund 120.000 Traktoren vom Band. In Spitzenzeiten gelang der Produktion die Schlepper-Fertigstellung im Fünf-Minuten-Rhythmus.

Die Geschichte, die die Editionsbox beschreibt und mit einem zeitgenössischen Foto auch belegt, könnte authentischer nicht sein. In Friedrichshafen standen während der Frühlings- und Sommermonate nicht selten Dutzende der roten Schlepper für die tägliche Auslieferung bereit. Besitzer von Porsche-Schleppern konnten sich überdies über einen verlässlichen Service freuen – die Flotte von VW T1-Transportern war überall in der Bundesrepublik Deutschland unterwegs. Beim Verladen auf den Vertriebshof half der Demag Mobilkran V70. Zum Ende der 1950er-Jahre ebbte der Schlepperboom ab, der Nachholbedarf erwies sich als weitgehend gedeckt. Damit verschärfte sich der Wettbewerb der Hersteller dramatisch – viele Anbieter gaben wenige Jahre später auf. Die Porsche-Schlepperproduktion lief in Friedrichshafen 1963 aus.

Die WIKING Themen-Edition enthält zwei Porsche-Schlepper (1954-63), den VW T1 Kastenwagen für den Schlepper-Service (1950-53), den Demag Mobilkran V70 (1954-59) sowie die firmeneigene Absperrschranke.

Weitere Klassiker


Zurück